spassprediger

Finest Entertainment

Das Jahr (vorläufig) in knappen 15 Minuten zusammengefasst, mehr muss man dazu eigentlich nicht sagen. Zurücklehnen, genießen, lachen. Danke.

Folgende Beiträge könnten dir auch gefallen:
Blblblbl Chicken

Blblblbl Chicken

So ungefähr hört sich mein Hirn am Montag gegen 06:00 Uhr an. Nicht mehr, nicht weniger.
Quokka genießt Gesichtsmassage

Quokka genießt Gesichtsmassage

Och, wenn ich so ein Quokka (auch Kurzschwanzkängurus, Beuteltierart aus der Familie der Kängurus) wäre, dann würde mir das auch Freude bereiten wenn ich grinsend unter dem Tisch sitzen könnte.
Ein un-un-un-unglaublicher Stunt!

Ein un-un-un-unglaublicher Stunt!

Dieser unglaubliche Stunt! Wahrnsinn, wie toll! Nur leider nicht für alle. Liegt wohl daran, dass man das Handy falsch gehalten hat. Hochkantfilmer!
Arena

Arena

Lasst euch von den atemberaubenden Bildern einfach mal etwas durch die Gegend schicken und genießt es.
Hey Ya! - Walk off the Earth (Outkast Cover)

Hey Ya! – Walk off the Earth (Outkast Cover)

Dabei handelt es sich zwar nicht um das aktuellste Werk von „Walk off the Earth“, aber ich bin mir ganz sicher, dass das noch nicht jeder gesehen hat. Mega gut.

1 thought on “Best Fails of the Year 2017: Part 1

Leave comment

Your email address will not be published. Required fields are marked with *.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen